Grafik: Karim Dabbèche

Erstes Gästecafé für unsere KulturGäste

Im wunderschönen und weitläufigen Garten der Mohr-Villa in München-Freimann findet heute von 15 bis 18 Uhr unser erstes Gästecafé für KulturGäste statt. Dabei laden wir die KulturGäste unseres Vereins zu Kulturgenuss, Austausch und Kaffee und Kuchen ein – selbstverständlich unter Einhaltung aller geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Im Außenbereich muss keine Maske getragen werden.

Musikalisches Programm bei Kaffee & Kuchen

Auf dem Programm stehen Walzer, Tarantellas und Tangos, die von Raffaele Eliseo Quarta und Begleitung mit Mandoline, Bouzouki und Gitarre gespielt und gesungen werden (Musikrichtung: Italienisch, Griechisch und Latino). Daneben bleibt bei Kaffee und Kuchen viel Zeit zum Austausch der KulturGäste untereinander. Und wir möchten unseren Gästen die Möglichkeit geben, unseren Verein näher kennenzulernen und sich bei Interesse auch selbst im Verein einzubringen.

Das Gästecafé soll monatlich stattfinden

Da unsere Gäste aus dem ganzen Stadtgebiet kommen, soll das Gästecafé zukünftig monatlich und in unterschiedlichen Stadtteilen stattfinden. So erhalten die einen die Möglichkeit, sich direkt im eigenen Viertel zu begegnen und die anderen lernen ein neues Stadtviertel kennen. Im Gästecafé können sich unterschiedliche Akteur*innen (Künstler*innen, Einrichtungen mit bestimmten Angeboten o. ä., Kulturveranstalter) vorstellen, daneben sind auch kreative Mitmachangebote geplant. Die restliche Zeit soll dem Austausch untereinander gewidmet sein. Auch sollen die KulturGäste zukünftig durch eigene künstlerische oder handwerkliche Beiträge ihre verschütteten Talente zu neuem Leben erwecken. Das Café ist nicht exklusiv für KulturGäste, sie dürfen andere Interessierte dazu einladen.

Die Mohr-Villa – das Kulturzentrum im Münchner Norden

Die Mohr-Villa ist ein Kulturzentrum getragen vom ehrenamtlich arbeitenden Kulturverein Mohr-Villa Freimann e.V. und gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Die Mohr-Villa besteht aus drei Gebäudekomplexen: der Villa in der Situlistr. 75 und in der Situlistr. 73/75 die Nebengebäude mit Kindergarten, Theater, Mohr-Villa Archiv, Gewölbesaal und Funkerwerkstatt sowie das Rückgebäude mit Musik-, Tanz- und Kunstwerkstatt. Die Räume in der Geschäftsstelle beherbergen auch mehrere andere Vereine und Projektarbeitsgruppen – meist in ehrenamtlicher Freiwilligenarbeit. Die Mohr-Villa freut sich über ehrenamtliche Unterstützung ihrer Freiwilligenprojekte oder Spenden.

Bild: Maximilian Dörrbecker