Foto: Müncher Theater für Kinder

Mobiles Kindertheater bei sozialen Einrichtungen für Kinder und Familien

KulturRaum München und das Münchner Theater für Kinder haben ein Angebot entwickelt, das es so in München noch nicht gibt: Ein mobiles Kindertheater für soziale Einrichtungen. Ein Angebot, das Freilichttheater direkt zu den Kindern und Familien bringt, die in der aktuellen Situation etwas Ablenkung und ein Lachen sehr gut gebrauchen können.

Ausflugs- und Besuchsverbote erschweren Freizeitgestaltung

In München leben zahlreiche Menschen, die aktuell kaum oder gar nicht am kulturellen Leben der Stadt teilnehmen können. Dieser Zustand besteht auch ohne die Pandemie, wurde durch diese aber deutlich verschärft. Die Bewohner*innen von sozialen Einrichtungen, besonders Kinder und Familien, sind aufgrund von Ausflugs- und Besuchsverboten von der Corona-Pandemie in ihrer Freizeitgestaltung stark eingeschränkt.

Kulturbetriebe weit vom Normalbetrieb entfernt

Gleichzeitig sind die Münchner Kulturbetriebe unter den bestehenden Hygieneregeln noch weit von einem Normalbetrieb entfernt, weshalb nach neuen Möglichkeiten für einen wirtschaftlichen Betrieb der Spielstätten gesucht wird. Das Münchner Theater für Kinder hat mit dem mobilen Kindertheater eine kreative Lösung gefunden.

Kindertheater mit umgebautem LKW als Bühne

Das Münchner Theater für Kinder geht im Juli und August auf Lkw-Tour und spielt während der Sommerpause als Außenbühne in Kindergärten, Horten und bei ausgewählten SozialPartnern des KulturRaum München. Für 26 Termine bis Mitte August ist der Theater-Lkw schon gebucht, über weitere Anfragen freut sich das MTfK unter 089 595454

Fünf Theatervorstellungen für unsere SozialPartner

Von 24. Juli bis zum 5. August finden die ersten fünf exklusiven Theatervorstellungen bei unterschiedlichen SozialPartnern des KulturRaum, verteilt auf fünf Münchner Stadtviertel, statt. Die erste Vorstellung beginnt morgen um 16 Uhr in Milbertshofen. Gespielt wird “Oh wie schön ist Panama!”