Nachbericht zum ersten Gästecafé

Gestern fand unser allererstes Gästecafé für KulturGäste statt. Wir hatten sie zu Kulturgenuss, Kaffee und Kuchen in den wunderschönen und weitläufigen Garten der Mohr-Villa eingeladen. Wir waren gespannt, wie sich der erste gemeinsame Nachmittag entwickeln würde – er wurde auch aufgrund der sommerlichen Temperaturen ein voller Erfolg.

Sommerliche Hits bei Kaffee & Kuchen

Für die richtige Stimmung sorgten Raffaele Quarta und sein Papa, die mit Mandoline, Bouzouki und Gitarre verschiedene italienische, griechische und Latino-Hits (wie zum Beispiel “O sole Mio”, “Tu vuò fà l’Americano”) zum Besten gaben und auch bereit waren, spontan mit unserem KulturGast Herrn Volshanik ukrainisch-russische Volkslieder zu improvisieren. Insofern hat unser GästeCafé schon in der ersten Ausgabe bewiesen, dass wir mit diesem neuen Format die schlafenden Talente unserer KulturGäste zu neuem Leben erwecken können.

Gästecafé wird ab sofort monatlich stattfinden

Das Gästecafé wird zukünftig immer am ersten Mittwoch im Monat stattfinden, und zwar wechselnd in unterschiedlichen Stadtteilen. So erhalten unsere Gäste die Möglichkeit, sich direkt im eigenen Viertel zu begegnen oder auch mal ein neues Stadtviertel kennenzulernen. Die nächste Ausgabe findet voraussichlich am 5. August, und zwar im Rahmen unserer HauseRaus 2020-Ausstellung in der Zenettistraße 2, statt.