100.000 Glücksmomente – die Podiumsveranstaltung

Neuere Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Freundschaften einen sehr großen Einfluß auf die Gesundheit haben, so Herr Prof. Dr. Brieger bei unserer Podiumsdiskussion letzte Woche. Wir finden das auch – deshalb vermitteln wir immer zwei Tickets an unsere KulturGäste, damit sie eine Freundin oder einen Freund einladen können. Aber nicht nur Freundschaften, sondern auch Kulturerlebnisse wirken sich gesundheitsfördernd aus. Menschen mit geringem Einkommen haben höhere Gesundheitsrisiken. Zugleich fällt Ihnen der Zugang zu kulturellen Angeboten aufgrund ihres kleinen Budgets besonders schwer.

Viele interessante Fragen, die es in diesem Zusammenhang zu stellen gibt, hat Moderator Alex Rühle von der SZ dem Podium gestellt: Wieviele Menschen in München sind arm? Und wovon sprechen wir genau, wenn wir von Armut sprechen? Welchen Zusammenhang zwischen Gesundheit und gesellschaftlicher Teilhabe gibt es? Wie kann ein Kulturbesuch die Isolation, die oft mit prekären Lebensverhältnissen einhergeht, überwinden helfen? Was könnte die Politik tun, um mehr Teilhabe zu ermöglichen? Mehr Menschen zu erreichen?

Die Podiumsdiskussion hat uns gezeigt, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind. 100.000 Tickets haben wir bereits vermittelt und hoffentlich genauso viele Glücksmomente ermöglicht. Was wir uns jetzt vornehmen: Noch mehr Möglichkeiten für Begegnungen und Austausch zu schaffen. Denn Kultur gemeinsam zu erleben ist sehr gesund!

Unser herzlicher Dank gilt allen Teilnehmer*innen für die wertvollen Beiträge:

Kerstin Celina, MdL, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Sprecherin für Sozialpolitik, Psychische Gesundheit, Inklusion
Prof. Dr. Peter Brieger, Ärztlicher Direktor KBO – Isar Amper Kliniken, Neurologie
Helga Rieck, Leiterin Amt für soziale Sicherung des Sozialreferats der LH München
Rudolf Fuchs, Stadtdirektor Referat für Gesundheit und Umwelt der LH München
Martina Oberprantacher, Kunstvermittlerin in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München
Sabine Ruchlinski, KulturRaum München e. V.

Außerdem unser herzlicher Dank an:

Anja Berger, StadtRätin, für die motivierenden Grußworte zu 100.000 vermittelten Karten
Cordula Wollenweber von der Diakonie Hasenbergl für den aufschlussreichen Einblick in ihre Arbeit
Alex Rühle von der Süddeutschen Zeitung für die gelungene Moderation des Abends

und

unsere Schirmherrin Liesl Weapon & Andi Bittl für den unwiderstehlichen Vorgeschmack auf das neue Programm “Donau in der Au”, zu sehen u.a. im GästeSpiel 2019.

Sie haben auch eine Meinung zu dem Thema? Wir freuen uns über Ihre Nachricht an: presse@kulturraum-muenchen.de

Unser Facebook Beitrag…

Fotos: Daniel Scholz, Presse KulturRaum