KulturRaum_Kultur.vor.Ort

Zugang zu Kultur- und Kreativwelten

Im Viertel und darüber hinaus

Mit Kultur.vor.Ort (kurz: KvO) gehen wir in die Stadtteile Münchens und beteiligen die Menschen vor Ort im persönlichen Gespräch am Kulturangebot der Stadt. Zugleich wecken wir Interesse am eigenständigen, kreativen Schaffen.

Kultur.vor.Ort als Rahmenkonzept

Wir machen mit Kultur.vor.Ort Lust auf Kunst und Kultur bei Menschen, die sich das teure Ticket an der Abendkasse nicht leisten können. Wir treffen auf Menschen, die manchmal sehr zurückgezogen leben und denen wir wieder Türen öffnen möchten.
Ihnen vermitteln wir mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im direkten persönlichen Kontakt einen Zugang zu Kulturveranstaltungen der Stadt: Konzerte, Theater- und Filmabende, Ausstellungen oder Lesungen – alles kostenlos. Jedoch nicht umsonst, wie uns die regelmäßigen Rückmeldungen unserer KulturGäste – so nennen wir bei KulturRaum München angemeldete Personen – beweisen.

Und wir regen gleichzeitig zum kreativen Mitmachen an. Mal beiläufig, zunehmend intensiver, falls stärkeres Interesse spürbar ist. Wir bedienen uns hier verschiedener Genres wie z.B. der Musik. Mit der bildenden und (zukünftig) auch der darstellenden Kunst, mit Übungen zum kreativen Umgang mit Sprache und anderen künstlerischen Ausdrucksformen oder mit praxistauglichen Hilfestellungen in Form von z.B. Foto- und Videoworkshops schaffen wir passende Mitmachangebote.

Veranstaltungsvermittlung und kreative Formate

Aktuell vermitteln wir wöchentlich mit unseren KvO Vermittlerteams Kulturbesuche in Sendling, am Perlacher Forst und in Neuhausen (Stand 06-2019).
Wir weisen i.d.R. auf per se kostenfreie Veranstaltungstipps des Eintritt.Frei Kalenders unseres Vereins hin.  Mit gedruckten Handzetteln machen wir diese Kultur-Tipps für die angesprochenen Personen „greifbar“ und machen so Mut, wieder gemeinsam am kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Für angemeldete KulturGäste bieten wir alle 6 Wochen auch kostenfreie Tickets unserer KulturPartner vor Ort an.

Gewachsen ist das Angebot im Rahmen einer Pilotphase, die wir gemeinsam mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt und der Münchner Tafel im Dezember 2017 begannen. Wir gingen mit professionellen Musiker*innen an das Westtor der Münchner Großmarkthalle und mischten uns unter die dort wartenden Menschen. Daraus sind mittlerweile zwei tolle Projekte entstanden: die kids.community.music (für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren) und die Tafel.Musik, bei der sich Menschen aus Sendling und Umgebung wöchentlich im Danklsalon treffen, um gemeinsam zu Singen, zu Musizieren und im Anschluss gesellig miteinander zu „tafeln“.

Zudem ist am Perlacher Forst und in Neuhausen kreatives Werken geboten. Das Tafel.Werk bringt die Menschen mit unkomplizierten „Fingerübungen“ ins gemeinsame Gespräch. Im November 2018 wurden z.B. Freundschaftsbänder produziert, die dann erfolgreich gegen Spende am 3. und 4. Advent zum Materialbudget für das Folgejahr beitrugen.

Im Herbst 2019 starten wir mit dem Schreib.Salon in München Moosach. Voraussichtlich kooperieren wir hier mit dem diakonia kaufhaus. Mit kreativen Schreiben und gemeinsamen Kulturbesuchen möchten wir die Selbsterfahrung und das Selbstbewusstsein einzelner KulturGäste im Viertel und innerhalb der Gruppe stärken.

Unsere Absicht mit Kultur.vor.Ort

Wir glauben an eine nachhaltig gesundheitsfördernde Wirkung von kultureller Teilhabe und von adäquaten kulturellen Bildungsangeboten, die den angesprochenen Menschen wertschätzend und respektvoll begegnet. Und wir bringen Menschen unterschiedlicher Herkunft und häufig verschiedener Bildungsniveaus  ins gemeinsame Handeln, in schöpferische Prozesse und letztlich auch in einen wohlgesonnenen Dialog.

So leisten wir mit Kultur.vor.Ort einen generationsübergreifenden, demokratisierenden Beitrag zu einer offenen, bunten und solidarischen Stadtgesellschaft in München.

Dank!

Ideell und finanziell werden unsere Kultur.vor.Ort Aktivitäten schon jetzt von zahlreichen Institutionen unterstützt: Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Fonds Soziokultur, Bezirksausschuss 9 (Neuhausen/ Nymphenburg), Import Export, der Münchner Tafel, Vineyard München, Caritas Sozialstation Innenstadt/ Neuhausen/Moosach, WOGENO München eG, Freunde des KulturRaum München,  Markthallen München, KloHäuschen/ realitätsbüro und dem SZ Adventskalender (Stand 06-2019).

Foto: Erster öffentlicher Tafel.Musik Auftritt mit Andrea Pancur am Westtor der Großmarkthalle München im Juni 2019; ©FelixAlbrecht.